079 688 13 40

©2018 by FC Wangen b.O.. Proudly created with Wix.com

3. Meisterschaftsspiel

Der Absteiger bleibt weiterhin ungeschlagen

Mit einem Heimsieg gegen Bellach und einem Unentschieden auswärts gegen Klus-Balsthal startete der FC Wangen besser als befürchtet in die Meisterschaft 2019/20. Befürchtet deshalb, weil nach dem Abstieg aus der 2. Liga interregional in die regionale 2. Liga praktisch eine ganz neue Mannschaft zusammengestellt werden musste. Dabei setzte man auf junge, ehrgeizige Spieler aus der Region. Der Mut, praktisch einen Neuanfang zu starten, hat sich ganz offensichtlich gelohnt. Nach der Samstagrunde stand der FC Wangen gar als alleiniger Tabellen-Leader da. 

Das Spiel gegen den SC Fulenbach, vor einer erschreckend kleinen Zuschauerzahl ausgetragen, war für den FC Wangen eine echte Bewährungsprobe. Die Gäste beendeten die letzte Saison auf dem hervorragenden 3. Tabellenrang und konnten praktisch mit einer eingespielten Mannschaft antreten. Diesen Vorteil vermochten die Fulenbacher in der Anfangsphase klar umzusetzen. So war es nicht verwunderlich, dass ihnen auch der Führungstreffer gelang. In der 16, Minute nützte Nico Ferrari einer Unsicherheit in der heimischen Hintermannschaft gekonnt aus und erzielt mit einem Flachschuss das 0:1. Die Gastgeber liessen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und fanden mit zunehmender Spieldauer besser ins Spiel. Die beste Ausgleichsmöglichkeit hatten sie allerdings erst kurz vor dem Halbzeitpfiff. Mit vereinten Kräften konnten die Besucher den Ball aber noch vor der Torlinie wegspedieren. 

Nach dem Seitenwechsel sah man eine bedeutend besser aufspielende Wangner Mannschaft, welche möglichst rasch den ersten Torerfolg anstrebte. Trainer Predojevic schien in der Garderobe die richtigen Worte gefunden zu haben. In der 58. Spielminute wurde ein Angriff im gegnerischen Strafraum mit unsauberen Mitteln gestoppt. Der nicht immer sicher wirkende Unparteiische zeigte in diesem Falle sofort auf den Elfmeterpunkt. Oguzhan Tonus liess Nico Kaser im Tor der Fulenbacher keine Abwehrchance und traf sicher zum 1:1. Damit wollten es aber die Platzherren nicht bewenden lassen und forcierten die Offensive. Die 65. Minute war angezeigt als es 25 Meter vor dem Tor der Gäste zu einem Freistoss kam. Innenverteidiger Mateo Trgo legte sich den Ball zurecht, nahm Anlauf und spedierte das Streitobjekt über die Mauer hinweg ins hohe Eck zur erstmaligen Führung der Wangner. . 

Die Einheimischen verfielen nicht in den Fehler, sich auf die knappe Führung zu beschränken, sondern führten die eingeschlagene Marschrichtung fort. Mit Erfolg. Lars Luterbacher war eine Viertelstunde vor Spielende mit seinem 3:1 für die Vorentscheidung verantwortlich. Dabei blieb es. Die Wangner liessen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und kamen im zweiten Heimspiel zum zweiten Vollerfolg, dies dank einer klaren Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel. 

 

FC Wangen bei Olten – SC Fulenbach 3:1 (0:1) 

Chrüzmatt, - 100 Zuschauer, - SR: Musanje. 

Tore: 16. Ferrari 0:1, 58. Tonus 1:1 (P), 65. Trgo 2:1, 74. Luterbacher 3:1. 

Wangen: Bucciolini; Röhl, Trgo, Trösch, Gültekin; Ziba (46. Hasan) Strub, Ghaith, Trumic (84. Daka), Tonus (67. Mehmeti), Luterbacher (88. Blatter). 

Fulenbach: Kaser; Fischer, Kunz Sandro, Kunz Fabio, Imbach; Gradwohl, Wyss, Ferrari, Spielmann; Markovic, Ehrenbolger. (Grimbichler, Albuquerque, Bärlocher)